Aktuelles: Gemeinde Michelbach an der Bilz

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -

Hauptbereich

Gemeinderatsbericht vom 26.03.2019

Artikel vom 30.03.2019

Aus der Arbeit des Gemeinderates

Die Sitzung des Gemeinderates fand am Dienstag, 26.03.2019, statt.

Helfer vor Ort des ASB Michelbach an der Bilz

Karl-Eugen Altdörfer stellte dieses Projekt in der Gemeinde vor. Danach werden Ehrenamtliche des ASB Michelbach an der Bilz in medizinischen Notfällen über den Notruf mit alarmiert. Aufgrund der örtlichen Nähe kann dann den Betroffenen vor Ort Erste Hilfe geleistet werden, bis dann der Notarzt eintrifft. Informiert wurde der Gemeinderat über die Aktivitäten und Einsätze dieser Gruppe im vergangenen Jahr.

Beschaffungen für die Feuerwehr

Für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde wird Einsatzkleidung im Wert von 19.600,61 EUR angeschafft. Dabei handelt es sich um Ersatzbeschaffungen für Helme und Einsatzjacken. Zudem wird Kleidung für die Jugendfeuerwehr gekauft.

Breitbandausbau in der Gemeinde

Der Landkreis Schwäbisch Hall hat mit seiner Backbone-Planung das Ziel, eine deutliche Verbesserung der Breitbandversorgung im Kreisgebiet zu erreichen. Dazu wurden inzwischen mit den Städten und Gemeinden entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen. Die vier Kommunen der Verwaltungsgemeinschaft Schwäbisch Hall haben bisher dies noch nicht getan, da zunächst ein Kooperationsmodell mit der Deutschen Telekom geprüft werden sollte. Dieses Telekommunikationsunternehmen ist derzeit aber nicht bereit, ein Kooperationsmodell wie in der Region Stuttgart einzugehen. Insofern wird für die Gemeinde wieder die Landkreislösung relevant. Ein Einstieg in dieses Projekt ist jederzeit möglich. Die Firma GEO DATA GmbH hat auch für Michelbach an der Bilz nunmehr geprüft, welcher baulicher Aufwand notwendig ist, um bisher unterversorgte Bereiche an das Glasfasernetz anzuschließen. Dazu wurden auch die jeweiligen Kosten ermittelt. Zuschüsse gibt es dafür inzwischen vom Bund und vom Land Baden-Württemberg. Für die konkrete Realisierung wird ein Zweckverband gegründet. Innerhalb der Gemeinde muss dann noch eine Prioritätenliste erarbeitet werden, anhand der dann der Ausbau abgearbeitet wird.

Bausachen
Bei zwei gemeindlichen Bauvorhaben wurde die Einvernehmensentscheidung zurückgestellt, da entsprechende Stellungnahmen von Fachbehörden noch nicht vorliegen.

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am 7. Mai 2019, statt.