Aktuelles: Gemeinde Michelbach an der Bilz

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern:Strg + +
  • Standard:Strg + 0
  • Verkleinern:Strg + -

Hauptbereich

Zentrales Impfzentrum Rot am See schließt am 15. August

Artikel vom 15.07.2021

Impfzentrum Rot am See schließt

Der Landkreis Schwäbisch Hall informiert:

                                                                                                                                                      

 

Zentrales Impfzentrum Rot am See schließt am 15. August

 

Die Laufzeit des ZIZ in Rot am See endet am 15. August. Bis dahin läuft der Betrieb normal weiter. Impfungen sind auch ohne Termin möglich.

 

Landkreis. Das Zentrale Impfzentrum in Rot am See ist bis zum 15. August in Betrieb.

Bis dahin werden auch Erstimpfungen vorgenommen. Zweitimpfungen können nach Schließung des ZIZ in einem der umliegenden Kreisimpfzentren vorgenommen werden.

 

Für das ZIZ sind derzeit wieder Termine mit mRNA-Impfstoffen (Biontech oder Moderna) verfügbar. Diese können online unter https://www.impfterminservice.de/impftermine oder telefonisch über die 116117 gebucht werden.

 

Parallel wird ab sofort ganztägig Impfen ohne Termin auch mit mRNA Impfstoffen angeboten, hier muss man sich auf Wartezeiten einstellen. Ein Zweittermin wird vor Ort vergeben.

Die Öffnungszeiten des Zentralen Impfzentrums Rot am See sind von 08:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Impfungen ohne Termin finden bis 20 Uhr statt.

 

Baden-Württemberg hat seine Impfstrategie geändert. Personen, die eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben wird eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten, je nach Verfügbarkeit entweder das Vakzine von BioNTech oder Moderna. Außerdem können Zweitimpfungen, abhängig vom Impfstoff, um 3 bis 4 Wochen nach der Erstimpfung vorgezogen werden. Bei Biontech beträgt der Abstand 3 Wochen, bei Moderna 4 Wochen und bei Astra Zeneca Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff bei der Zweitimpfung ebenfalls 4 Wochen.

 

Wer seinen Ersttermin schon hinter sich hat und seinen Zweittermin vorziehen möchte, kann unter Wahrung des entsprechenden Abstandes zur vorzeitigen Impfung nach Rot am See kommen.

 

Die Impfstoffe Moderna, Biontech und AstraZeneca kommen derzeit täglich zum Einsatz.